Sportabzeichen - Schulwettbewerb

Das Niedersächsische Kultusministerium, der LandesSportBund Niedersachsen e.V. bietet zur Förderung eines gesunden Schul- und Freizeitsports seit Beginn des Jahres 2000 den "Sportabzeichen-Schulwettbewerb“ an. Es soll verdeutlichst werden, dass der Sport nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitserziehung und körperlichen Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler leistet, sondern auch Spaß, Freude und Teamfähigkeit vermittelt.
Durch den Wettbewerb sollen Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen Interesse an einer zusätzlichen sportlichen Betätigung in der Schule und in der Freizeit entwickeln und zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens angeregt werden.

Wer kann mitmachen?
Teilnahmeberechtigt sind folgende Schulen (einschließlich der Schulen in freier Trägerschaft): allgemeinbildende Schulenberufsbildende Schulen.
Die Beteiligung am Wettbewerb ist freiwillig.

Entstehen Kosten?
Im Rahmen des Wettbewerbes entstehen für die teilnehmenden Schulen keine zusätzlichen Kosten. Schülerinnen und Schüler bis zum Alter von 17 Jahren, die nach den Bedingungen des Deutschen Sportabzeichens die Prüfungen erfolgreich abgelegt haben, erhalten kostenfrei eine Urkunde und die Sportabzeichennadel. Bei Schülerinnen und Schülern ab dem 18. Lebensjahr (Erwachsene) sind die Verleihungsgebühren selbst zu tragen. Die Gebühren betragen bei einer Verleihung ohne Abzeichen 3,00 €, mit Abzeichen 4,00 €.

Wie funktioniert der Wettbewerb?
Alle Schülerinnen und Schüler ab dem dritten Schuljahrgang sind am Wettbewerb teilnahmeberechtigt. Als Grundlage gelten die Bestimmungen des Deutschen Sportabzeichens. Ebenfalls gelten die Bestimmungen für das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung. Die Prüfkriterien für das Deutsche Sportabzeichen werden allen Schulen über den KreisSportBund Grafschaft Bentheim e.V. zugeschickt und sind zu beachten. Zusätzlich erhalten die Schulen alle erforderlichen Unterlagen. In dem Wettbewerb kann jede Lehrkraft, die Sport unterrichtet, die Prüfungen zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens bei Schülerinnen und Schülern bis zum Alter von 17 Jahren abnehmen. Für die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens ab dem 18. Lebensjahr ist eine Prüfungsberechtigung erforderlich.

Umfassende Informationen über das Deutsche Sportabzeichen finden Sie im Internet unter www.deutsches-sportabzeichen.de.

Für Fragen oder Anmerkungen steht Ihnen das Team des KreisSportBund Grafschaft Bentheim e.V. jederzeit telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

Sportabzeichen-Schulwettbewerb 2011/2012 abgeschlossen

Grundschule Stadtflur erneut erfolgreich mit 4.Platz

Das Niedersächsische Kultusministerium, der LandesSportBund Niedersachen und die BARMER GEK bieten zur Förderung eines gesunden Schul- und Freizeitsports gemeinsam den „Sportabzeichen-Schulwettbewerb“ an.

Im Rahmen einer längerjährigen Partnerschaft wollen sie verdeutlichen, dass der Sport nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitserziehung und körperlichen Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler leistet, sondern auch Spaß, Freude und Teamfähigkeit vermittelt.

Durch den Wettbewerb sollen Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen Interesse an einer zusätzlichen sportlichen Betätigung in der Schule und in der Freizeit entwickeln und zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens angeregt werden. Das Deutsche Sportabzeichen ist das bedeutendste sportliche Auszeichnungssystem außerhalb des Wettkampfsportes. Es ist die offizielle Auszeichnung für überdurchschnittliche persönliche Fitness.

15 Schulen aus der Grafschaft Bentheim mit insgesamt 872 Schülerinnen und Schüler haben sich am Sportabzeichen-Schulwettbewerb für das Schuljahr 2011/2012 beteiligt, unter ihnen auch die Grundschule Stadtflur aus Nordhorn.

Im Rahmen einer zentralen Ehrungsveranstaltung in der Akademie des Sports in Hannover durften sich die Nordhorner über eine besondere Auszeichnung freuen. Alle teilnehmenden Schulen werden in sechs Wertungsgruppen eingeteilt. In der Gruppe B –Grundschulen mit mehr als 100 Schülerinnen und Schüler in den Jahrgängen 3 und 4-  hat die Grundschule Stadtflur den vierten Platz der niedersächsischen Schulen errungen. Im letzten Jahr belegte sie den zehnten Platz. Über 88 % der Schülerinnen und Schüler haben die fünf Disziplinen Sprint, Langstreckenlauf, Schwimmen, Wurf und Sprung erfolgreich absolviert.

Sportabzeichen-Schulwettbewerb 2012/2013 abgeschlossen

Zwei Grundschulen aus dem Landkreis erfolgreich: Grundschule Stadtflur erneut erfolgreich mit dem 3. Platz und die Grundschule Lohne belegte den 10. Platz.

Das Niedersächsische Kultusministerium, der LandesSportBund Niedersachen und die BARMER GEK bieten zur Förderung eines gesunden Schul- und Freizeitsports gemeinsam den „Sportabzeichen-Schulwettbewerb“ an.

Im Rahmen einer längjährigen Partnerschaft wollen sie verdeutlichen, dass der Sport nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitserziehung und körperlichen Leistungsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler leistet, sondern auch Spaß, Freude und Teamfähigkeit vermittelt.

Durch den Wettbewerb sollen Schülerinnen und Schüler in Niedersachsen Interesse an einer zusätzlichen sportlichen Betätigung in der Schule und in der Freizeit entwickeln und zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens angeregt werden. Das Deutsche Sportabzeichen ist das bedeutendste sportliche Auszeichnungssystem außerhalb des Wettkampfsportes. Es ist die offizielle Auszeichnung für überdurchschnittliche persönliche Fitness.

14 Schulen aus der Grafschaft Bentheim mit insgesamt 897 Schülerinnen und Schüler haben sich am Sportabzeichen-Schulwettbewerb für das Schuljahr 2012/2013 beteiligt, unter ihnen auch die Grundschule Stadtflur aus Nordhorn und die Grundschule Lohne.

Im Rahmen einer zentralen Ehrungsveranstaltung in der Akademie des Sports in Hannover durften sich die Schulen über eine besondere Auszeichnung freuen. Alle teilnehmenden Schulen werden in sechs Wertungsgruppen eingeteilt. In der Gruppe B –Grundschulen mit mehr als 100 Schülerinnen und Schüler in den Jahrgängen 3 und 4-  hat die Grundschule Stadtflur den dritten Platz der niedersächsischen Schulen errungen. Über 92 % der Schülerinnen und Schüler haben die vier Disziplinengruppen anhand der motorischen Grundfähigkeiten „Ausdauer“, „Kraft“, „Schnelligkeit“ und „Koordination“ erfolgreich absolviert. Auch in den letzten beiden Jahren war die Schule bereits unter den besten Schulen Niedersachsens vertreten. Die Grundschule Lohne belegte den zehnten Platz mit einer Beteiligung von mehr als 85 %.